Was Du denkst bist Du! Teil 2

 

Beim letzten Mal habe ich Dir den Tipp gegeben, daß Du Dir einmal Zeit nehmen sollst, Dein für Dich perfektes Leben zu kreieren. Du solltest aufschreiben was Du Dir wünscht. Wo Du arbeiten möchtest, wo Du wohnen möchtest, was für ein Verhältnis Du zu Deinem Partner, Familie und Freunden haben möchtest und was Du Dir selbst noch alles wünscht, so daß Dein Leben perfekt wird.

Heute im zweiten Teil erkläre ich Dir, warum Du das gemacht hast.

Ich bin der Überzeugung, unser Geist, also unsere Gedanken, sind eine große Macht.
Das was Du denkst das bist Du.

Denkst Du positiv?

Versuche ab und an mal zu beobachten was Du denkst.
Gefallen Dir Deine Gedanken? Bist Du mit ihnen in guter Laune?

Glaubst Du daran, daß Du das, was Du Dir vor genommen hast auch schaffen kannst?
Oder begrenzt Du Dich?

Überlege einmal bewusst. Begrenzt Du Dich in Deinen Gedanken, in Deinem Vorhaben an Dein Ziel zu kommen.

Ich sage Dir:
Geht nicht, gibt es nicht!
Du kannst alles erreichen was Du willst!

Wichtig sind nur Dein Glaube und Deine positiven Gedanken daran.

Mit unseren Gedanken können wir unsere Zukunft manifestieren.

Und Du entscheidest wie!

Dann nimm Dir noch einmal Deinen Zettel zu Hand und ließ noch einmal die Punkte die Du Dir aufgeschrieben hast. Findest Du sie positiv? Fühlen sie sich gut an? Möchtest Du das Dein Leben einmal so aussieht?

Wenn ja häng diesen Zettel irgendwo sichtbar in Deine Wohnung. Vielleicht an den Kühlschrank. Es sollte auf jeden Fall ein Ort sein an dem Du Deinen Lebenswunschzettel jeden Tag siehst.

Und jeden Tag wenn Du auf ihn schaust erinnerst Du Dich an das was auf ihm steht. Mit einem positivem Gefühl und einer gewissen Vorfreude. Kennst Du das wenn man sich auf den gebuchten Urlaub freut?

Und somit hast Du jeden Tag mindestens für ein paar Minuten positive Gedanken.

Und nun kommt zu der Macht die wir mit unseren Gedanken haben noch ein wichtiger Punkt ins Spiel.

Und zwar: Das Gesetz der Resonanz.

DAS WAS DU DENKST BIST DU.

Aber dazu mehr im dritten Teil von: Das was Du denkst bist Du.

 

Ich wünsche Dir einen wunder-vollen Tag  und lass Dich immer begleiten von Deinen positiven Gedanken.

In Liebe Deine
Antje Mareia Peter

Was Du denkst bist Du ! Teil 1

In den nächsten Tagen möchte ich Dir ein paar kleine Ideen mit geben, wie Du es schaffen kannst Dein Leben positiver werden zu lassen. Dies ist heute Teil 1.

Jeden Tag liegen Menschen bei mir auf der Liege bei denen ich spüre, daß sie unglücklich sind. Ihr Lächeln ist aufgesetz, denn tief in ihrem Inneren gibt es eine Traurigkeit, eine Traurigkeit die aussagt, ich bin nicht glücklich mit meinem Leben.

Doch es gibt einen Weg daraus, auch für Dich !
Und ich schreibe da wieder aus eigener Erfahrung.

Nimm Dir heute einmal Zeit für Dich. Nimm einen Zettel und einen Stift und schreibe Deine Wünsche auf. Reflektiere Dein Leben im Moment, das IST und schreib auf wie Du Dir Dein eigentliches Leben vorstellen würdest. Schreibe alle Deine Wünsche auf und beschränke Dich nicht. Wenn es Dein Wunsch ist einmal einen Porsche zu besitzen, dann schreibe dieses auf.

Hier sind ein paar Stichpunkte für Dich die Dir helfen:

  • Was würdest Du gern beruflich machen? Wo liegen Deine Talente und Fähigkeiten?
  • Wieviel Zeit hättest Du gern für Dich und was würdest Du gern in dieser Zeit machen ?
  • Wo würdest Du gern wohnen?
  • Hast Du ein gutes und glückliches Verhältnis zu Deinen Kinder, zu Deinem Partner, zu Deinen Eltern, zu Deinen Freunden ?
  • Hast Du immer genügend Geld um Dein Leben zu finanzieren?Vergiss nicht Wünsche sind positive Sachen!

    Träume einfach mal von Deinem ganz persönlichen perfekten Leben. Du kannst natürlich jeden Tag auf diesen Zettel noch was ergänzen.Und in ein paar Tagen, in meinem nächsten Blog geht es weiter mit Teil 2. Was Du denkst bist Du.

    Wenn Du Fragen hast, kannst Du mir gern schreiben oder mich anrufen.
    Ich helfe Dir gern.

    Sei von Herzen gegrüßt Deine
    Antje Mareia Peter

Wir lieben unsere Kinder, doch wie verstehen wir unserer Kinder?

 

Ich glaube ich bin nie richtig erwachsen geworden. Ich bin gutgläubig, unbedarft, erfreu mich an kleinen Dingen , wie zum Beispiel an einem Marienkäfer. Ich überlege nicht lang eine Sache zu machen, mit den Gedanken, was kann mir passieren, sondern tue es einfach. Mein Leben ist oft sehr unbeschwert und leicht.

Vielleicht kommt daher meine besondere Beziehung zu Kinder, weil ich so bin wie sie, weil ich so fühlen wie sie, weil ich oft so lebe wie sie und sie somit verstehen kann.

Immer wenn mir Eltern gegenüber sitzen, die mich um Hilfe bitten, weil sie mit ihrem Kind ein Problem haben, bin ich wie ein Übersetzer. Ich kann ihnen berichten, warum ihr Kind sich so verhält wie es sich verhält. Ich erkläre wie sie sich als Eltern verhalten können und wenn sie diese Tipps umsetzen, fühlen sich die Kids nicht nur von mir verstanden, sondern dann auch von ihrer Eltern. 😊

Eins muss uns immer klar sein, in den meisten Fällen liegt es an uns Erwachsenen, an uns Eltern, Großeltern, Lehrern. Wir verstehen unsere Kinder nicht, weil uns die EMPATHIE fehlt.

Möchtest Du das erlernen? Möchtest Du Dein Kind verstehen? Möchtest Du einmal durch ihre Augen schauen wie es die Welt sieht? Möchtest Du Dein Kind fühlen?

Dann melde Dich bei mir.

Sei von ❤en gegrüßt.
Deine Antje Mareia Peter

Was ist ein ganzheitliches Empathie Coaching ?

Ganzheitliches Empathie Coaching

Was ist damit gemeint ?

Wir leben in einer Zeit, die sehr hektisch und schnell ist. Viele von uns verbringen ihren Tag wie ein Roboter. Getrieben von Terminen,  Hektik, Stress, Aufregung, Ärger, Wut, Panik Angst über den ganzen Tag verteilt bis zum Abend hin. Und wenn Du dann nach Hause kommst, schon fast schwankend, weil Du so kaputt bist möchtest Du einfach nur noch auf Dein Sofa oder in Dein Bett.

Ist das leben, ist daß das wie Du Dir Dein Leben vorstellst ?

Ich glaube nicht.
Deshalb möchte ich Dir helfen, denn es geht auch anders.
Du bist Derjenige der es in der Hand hat was zu verändern.

Jetzt kommen Ängste in Dir hoch.
Wie soll das gehen, wie soll ich was verändern, wie soll ich das schaffen ?

Mit mir zusammen, kannst Du es schaffen. Und da spreche ich aus eigener Erfahrung. Ich stand genauso wie Du heute, einmal an dem gleichen Punkt, erschöpft und müde.
Ich zeige Dir gern Wege auf und gebe Dir Lösungsvorschläge. Zusammen gestalten wir Dein Leben neu damit Du sagen kannst, ich fühle mich besser, gesünder, zufriedener und glücklicher.

Ich freue mich über jeden Menschen, der es geschafft hat. Denn zusammen können wir wieder lachen und Spaß haben und die Sorgen und Probleme hinter uns lassen.

Ruf mich einfach an oder schicke mir eine Nachricht, ich bin da für Dich.

Ganzheitliches Empathie Coaching
Antje Mareia Peter

Ganzheitlich = körperlich, geistig und seelisch
Empathie = mitfühlend
Coaching = begleitend

Ernährung und Gewichtsprobleme

Hast Du Probleme mit Deiner Figur? Fühlst Du Dich unwohl in Deiner Haut?

Ich würde Dir gern heute ein paar Tipps geben, die Dir bestimmt helfen Dich wohler zu fühlen.

Tipp 1:

Versuche Dir vor jeder Deiner Mahlzeiten bewusst zu werden , dass Dein Essen nichts Selbstverständliches ist. Es gibt eine Menge Menschen, die für Dich gearbeitet haben das es Dein Essen überhaupt gibt. Vielleicht kannst Du ihnen dafür danken.

Tipp 2:

Mach Dir einmal Gedanken darüber, genieße ich mein Essen?

Genießen heißt, mit allen Sinnen zu essen. Das heißt, Du nimmst immer kleine Bissen in den Mund und nimmst dabei den Geschmack Deines Essens wahr, kaust langsam und nimmst dabei die Konsistenz Deines Essens wahr.

Iss bewusst. Sei beim essen immer mit Deinen Gedanken bei Deinen Essen und setze den Fokus auf Deine Sinne.

Tipp 3:

Versuche so natürlich und rein wie möglich Deine Lebensmittel zu Dir zu nehmen. Dass heißt: Fleisch ohne Soße, Gemüse ohne Soße, Joghurt pur, Brot auch mal ohne Belag. So sagt Dir Dein Geschmack genau was Du wirklich magst und auch verträgst.

Tipp 4:

Und natürlich: Hör auf Dein „Ich bin satt.“ Gefühl. Das langsame und bewusste kauen der kleinen Bisse wird Dir dabei helfen.

Wenn Du diese kleinen, aber feinen Ratschläge befolgst, Du sie Dir immer wieder bewusst machst, bei jeder Mahlzeit, bin ich mir sicher, dass bei Dir nicht nur ein paar Pfunde purzeln, sondern Du wirst mehr und mehr ein Glücks- und Zufriedenheitsgefühl verspüren, Du wirst stolz auf Dich sein.

Ich wünsche Dir viel Freude bei der Umsetzung Deines neuen Essverhaltens.

Solltest Du noch Fragen haben, kannst Du mir gern schreiben.

Mit herzlichen Grüßen

Antje Mareia Peter

Ausbildung für die Ganzheitliche Wellnessmassage

Hast Du schon mal darüber nach gedacht….

Deinem Partner/in, Freund/ in oder Deinem Kind/dern etwas gutes zu tun…???

Ich persönlich glaube, es gibt wohl kaum eine bessere und intensivere Art, im menschlichem Körper das Gefühl des Wohlbefindens hervor zurufen, als durch die Berührung mit den Händen.

Der Stress und die Hektik des Alltages werden förmlich aus dem Körper aus gestrichen.

Wenn Du Interesse daran haben solltest, erlernst Du bei mir, wie Du Deinen Liebsten etwas Gutes tun kannst.

Im Laufe der Jahre, in denen ich massiere, haben ich viele wundervolle Handgriffe und Erfahrungen sammeln dürfen, die ich Dir gern weiter geben möchte.

Für die ganzheitliche Wellnessmassage brauchst Du weder Vorkenntnisse noch eine Ausbildung.

Es ist wichtig, und das möchte ich Dir bei bringen, über all Deine Sinne zu fühlen, um so ganz bei dem zu sein den Du berührst und massierst.

Wenn Du jetzt ein Gribbeln in Deinen Händen verspüren solltest, dann melde Dich bei mir. Du wirst begeistert sein.

In Liebe
Antje Mareia Peter

Mein erster Blog-Beitrag

Wer kennt das nicht?

Morgens noch müde quäle ich mich aus dem Bett, versuche durch einen Kaffee irgendwie erstmal wach zu werden. Alles läuft in Zeitlupe obwohl ich es schneller machen möchte, doch es klappt einfach nicht. Ich fühl mich auch nicht ausgeruht und fit. Ich fühl mich als möchte ich sofort wieder weiter schlafen. Und das mindestens bis 9.

Woran liegt das?

Der Tag zuvor war auf jeden Fall so voll gepackt, dass Du keine Zeit hattest, Dich mal für 20 Minuten hin zu setzen um einfach die Seele baumeln zu lassen.

So vollgepackt ist vielleicht jeden Tag in Deiner Woche.

Was kannst Du ändern?

Richte Dir einmal oder auch zweimal am Tag eine kleine Auszeit ein von circa 20 Minuten in denen Du darauf hinarbeitest es zu schaffen Garnichts zu tun.

Und nun beobachte was mit Dir passiert wenn Du Dir diese Auszeiten regelmäßig eins zwei mal am Tag gönnst.